Toyota GT 86 Tiger

 

GT86-Tiger-9301.jpg

Es ist Nacht.

Die Sonne ist hinter dem Horizont verschwunden, die Temperaturen fallen rapide. Die Luft wird klarer, Geräusche verstummen, die Dunkelheit hat die Herrschaft über die Stadt zurück erobert.

Die meisten Menschen verbringen den Abend in aller Ruhe. Zuhause vor dem Fernseher, mit der Familie. Melatonin verbreitet Müdigkeit. Es wird still und einsam auf den Straßen. Der Moment in dem alles herunter fährt ist für den Tiger der Zeitpunkt, so richtig Fahrt aufzunehmen. Er geht auf Jagd. 

Es ist nicht die Raubkatze, die hier durch den Großstadtdschungel streift , es ist der neue Toyota GT 86 Tiger. Schwarze Streifen, rassiger Sound und kein Gramm zu viel auf den Rippen. Die parallelen zur Raubkatze sind eindeutig. Der in 'Tiger Orange' gehaltene Japaner ist der Beweis dafür, dass ein Sportcoupe auch ohne extreme Motorisierung Fahrspaß pur liefern kann. Er kommt ohne Spielerein, ohne Luxus und ohne etliche Assistenzsysteme aus. Wie auch der Jäger auf 4 Pfoten ist er fokussiert aufs Wesentliche. Entlässt seine Kraft an die Heckachse und entlastet so angenehm die Lenkung. 

Flott und wendig zieht er durch die Nacht. Und er fürchtet sie nicht, die aufgepumpten und zwangsbeatmeten Turbos. Er trägt das Kleid des Tigers nicht zur Tarnung, er will auffallen. Sein Revier markieren. 

Und das ganze natürlich streng limitiert auf 30 Exemplare. Ein echter Tiger eben. 

GT86-Tiger-9290.jpg
IMG_8467.jpg