Jaguar beim OGP 2015

Auch 2015 präsentierte Jaguar seine neuesten Modelle beim Oldtimer-Grand-Prix am Nürburgring. Zu sehen gab es neben packendem historischen Motorsport unter anderem den neuen XF und die Neuauflage des legendären E-Type Lightweight. 1963 waren 18 Modelle dieses E-Types geplant, man kam mit der Produktion jedoch nur bis Nummer 12.

52 Jahre später baut Jaguar Heritage nun die letzten 6 Modelle. Die Alu-Variante des E-Types ist  114 Kilogramm leichter als die Version aus Stahl, daher der Name Lightweight.

340 PS generiert der 3,8 Liter Motor und man kann mit ihm am historischen Motorsport teilnehmen. Die FIA hatte glücklicherweise keine Bedenken. 

Trotz des Preises von über einer Millionen Pfund sind alle 6 bereits verkauft. Fast ein Schnäppchen, denn die Modelle aus den 60ern kosten schnell das 4-fache, wenn sie überhaupt gehandelt werden.  

Das Abschiedsmodell des DEFENDERs könnte man mit einem weinenden Auge betrachten, allerdings ist nicht damit zu rechnen, dass es den Defender trotz des Produktionsendes nicht mehr zu sehen gäbe. Immerhin zählt er zu den robustesten und langlebigsten Autos dieses Planeten. Und auch die Zukunft ist vielversprechend: Der RANGE ROVER SVR bietet atemberaubende 550PS und ist der schnellste Range Rover, den es je gab. 

Ein Lederriemen hält die Aluminiumhaube geschlossen.

Auch der neue XF macht eine sehr gute Figur.

Das Abschieds-Modell des DEFENDERS neben dem 550 PS starken RANGE ROVER SVR, dem mit 260km/h bisher schnellsten RANGE ROVER.